Gedanken zum Jahresanfang 2011

Das Arbeiten in einem Verein ist zu vergleichen mit der „Arbeit“ in einer guten Ehe. Gute Vorsätze, Planung für den gemeinsamen Urlaub, besondere Anschaffungen und immer die Hoffnung, dass man alles unter einen Hut bekommt. Das Private und das Hobby! Keiner darf zu kurz kommen.

Als „Mitorganisierer“ im Modellbahnverein gibt es da knifflige Gedanken,wie z.B. das Bezahlen der Räume übers ganze Jahr, wo gehen wir mit welcher Anlage auf Ausstellungen, wird auch 2011 die dreiwöchige Modellbahnausstellung des MEV “Friedrich List“ durchgeführt und hoffentlich planen alle eine Woche Urlaub dafür ein, sonst ist das alles nicht zu „stemmen“. Es sind schon viele Gedanken wo man sich zu Jahresbeginn einmal zusammen setzen sollte und über alle notwendigen „Befindlichkeiten“ offen reden sollte. Alle Modellbahnfreunde sollten bei diesen Gesprächen anwesend sein, das ist der Grundstein für das neue Jahr und für die Zukunft. Die Motivation und Zielorientierung bildet die Grundlage für den neuen Arbeitsplan. Zuerst wird mal der „Sachstand“ aufgenommen. Was ist beim letzten Transport schief gegangen. Alle Schäden an der Anlage auflisten. Bei den Fahrzeugen sieht es diesmal nicht so problematisch aus. Bloß gut!
Die letzten Beteiligungen an Ausstellungen des letzten Jahres werden besprochen und über Fehler diskutiert.