55. Ausstellung - Gartenbahn einmal anders

Sehr speziell. Eine Anlage in Nenngröße IIm auf kleinstem Raum. Und keine „Teppichbahn“ immer auf dem Fußboden lang. Über die letzten Jahre ist immer wieder ein Projekt in unseren Köpfen gereift, das nun endlich einmal gezeigt werden kann. Nach „Bockwitz“ und „Schulzendorf“ ist es wieder einzigartig. Die Vorbereitung für diese Ausstellung war ein Kraftakt! Viele kleine Besonderheiten sollen die Zuschauer in ihren Bann ziehen. Licht auf der ganzen Anlage. Häuser, Autos und Züge mit Beleuchtung.

  • Bahnhof Paulinenaue
  • Bahnhof Paulinenaue
  • Bundes treiben auf dem Rummel

Simple Image Gallery Extended


Ein abwechslungsreicher digitaler Zugbetrieb wird präsentiert. Von der kleinen Kreisbahn zweigt eine Strecke nach unten zum Schattenbahnhof ab. Auf drei Gleisen warten hier Züge auf ihren Einsatz. Die kurze Bergstrecke wird mit einem Triebwagen bedient, genau wie das Anschlussgleis hinter den Häusern.
Die Geräusche der fahrenden Züge, der nette Rummelplatz und die vielen auf der Anlage verteilten Tiere sollen in erster Linie die kleinen Besucher ansprechen.
Es sind wochenweise Schmalspurzüge bzw. Regelspurzüge im Einsatz. Das sorgt für Abwechslung im Zugbetrieb.

Der gesamte Bahnbetrieb ist mit vielen Kompromissen versehen. Ein dreiteiliger ICE soll die Aufmerksamkeit der Kinder auf sich ziehen. Der passt ja nun gleich gar nicht in die Landschaft oder aufs Gleis - für die kleinen Besucher darf er aber nicht fehlen. Und wem das nicht gefällt, der muss ja nicht in genau diesem Moment hinschauen.

Genießen Sie das bunte Treiben auf dieser Anlage.
Wir freuen uns auf ihren Besuch.

Ihr MEV "Friedrich List" Leipzig e.V.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren